Klebenagel

Gartengestaltung: Bodendecker statt Schotter

29. September 2019 0 Von admin

Wer Arbeit sparen will im Garten, tendiert neuerdings oft zu Zierschotter. Einmal Bodenvlies verlegen, weiße Kiesel oder graue Steine aufschütten – dann hat der gestresste Gärtner Ruhe vor Gießen und Unkrautjäten. Der Natur­schutz­bund (Nabu) weist jedoch darauf hin, dass dadurch eine kleine Wüstenei statt eines Gartens entsteht: Der Schotter bietet keinen Lebens­raum für Insekten, Vögel und Pflanzen. Besser und dennoch pflegeleicht seien, so der Nabu, für sonnige Stand­orte lang­sam wachsende oder boden­deckende Pflanzen wie Pols­terdost, Storch­schnabel oder blaues Schil­lergras. Für Schatten eignen sich eher Haselwurz, Akelei und Wald­meister.